Depressionen: Gefangen im eigenen Körper

Menschen die unter einer Depression leiden, sind gefangen in ihrem eigenen Körper. Geplagt von Lustlosigkeit, von Angst einen Neuanfang zu Waagen, die Erscheinungsformen einer Depression sind sehr vielfältig. Depressionen zählen zu den psychischen Erkrankungen. Bei einer Depression handelt es sich um eine schwerwiegende Erkrankung. Denn die Folgen einer Depression können so stark sein, dass sich am Ende ein Betroffener sogar das Leben nehmen kann. Soweit sollte es bei einer Depression nicht kommen.

Depression ist schwer erkennbar

Von einer Depression kann jeder Mensch betroffen sein. Ob jung oder alt, reich oder arm, diese Krankheit findet man in allen sozialen Schichten. Leider können auch Kinder und Jugendliche unter Depressionen schon leiden. Eine Depression kann bereits schon von kleinen Faktoren ausgelöst werden. Stress, aber auch ein Todesfall von einem Familienmitglied von einem Freund, eine Erkrankung oder aber auch eine Trennung sind typische Faktoren. Bei Depressionen kann man durchaus zwischen leichten und schweren Depressionen unterscheiden. Wobei das Krankheitsbild nicht von selbst wieder verschwindet. Mit der Zeit verfestigt sich dieses und nimmt immer weitere Ausmaße an. Die Symptome bei einer Depression sind etwas unspezifisch. Gerade für die Betroffenen, aber auch die Angehörigen und Freunden macht das ein Erkennen dieser Krankheit nicht sehr einfach. Wie bereits erwähnt, kann sie sich in Form von Angst, aber auch durch Lustlosigkeit bemerkbar machen. Weitere Formen können Trauer oder eine geistige Erschöpfung sein. Je nachdem wie stark die Depression ist, können sich einzelne Symptome auch abwechselnd bemerkbar machen.

Die Behandlung von Depressionen

Depressionen müssen immer von einem Arzt behandelt werden. Die Behandlung kann hierbei sehr lange dauern, je nachdem wie frühzeitig mit der Behandlung der Depression begonnen wurde. Bei der Behandlung gibt es unterschiedliche Behandlungsformen. Gerade wenn sich eine Depression noch nicht so stark verfestigt hat, kann hier eine ambulante Behandlung infrage kommen. Handelt es sich um eine schwere Depression, kann auch eine stationäre Behandlung für einen gewissen Zeitraum erforderlich sein. Bei der Behandlung setzt man vor allem auf Gesprächstherapien, in denen nicht nur die Ursache festgestellt werden soll, sondern es so auch eine Stärkung der eigenen Psyche erfolgt. Damit die Depressionen in ihrer Schwere nicht mehr oder nicht mehr so stark auftreten, kommen oft Medikamente wie Antidepressiva zur Anwendung. Die Heilungschancen einer Depression sind heute sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.