Wer das Herz krank wird: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Unser Körper besteht aus einer Vielzahl von wichtigen Organen, ohne die ein Leben nicht möglich ist. Ein Organ das da zugehört ist das Herz. Je nach Mensch kommt das Herz auf ein Gewicht von um 3 kg. Es ist ein Hohlorgan das aus Muskeln besteht. Diese Muskeln sorgen für das Pumpen vom Blut, wir Menschen merken dieses pumpen als Herzschlag. Durch die Pumpleistung vom Herzen, werden alle Organe mit Blut versorgt. Und diese Versorgung ist überlebenswichtig.

Diese Herzkrankheiten gibt es

Wie jedes Organ im menschlichen Körper, kann auch das Herz erkranken. So ist ein Herz anfällig für Infektionen, sei es zum Beispiel durch eine Grippe. Hier kann es zu einer gefährlichen Infektion vom Herzmuskel oder zum Beispiel der Herzklappen kommen. Hat man einige Pfunde zu viel auf den Knochen, so kann auch dieses eine Herzkrankheit auslösen. Denn durch Übergewicht wird eine ganze Reihe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie zum Beispiel eine Verengung der Arterien und Blutgefäße begünstigt. Gerade diese Verengungen sind häufig auch der Auslöser für akute Fälle wie einen Herzinfarkt. Weitere typische Herzkrankheiten sind aber auch ein vergrößertes Herz, zum Beispiel aufgrund eines ungesunden Lebensstil oder aber auch eine Fehlbildung vom Herzen. Fehlbildungen vom Herzen können bereits bei der Geburt bestehen. Oftmals handelt es sich hier um kleine Löscher im Herzen. Solche Fehlbildungen können unbehandelt im späteren Lebensverlauf, nicht nur Leistungsfähigkeit vom Herzen einschränken, sondern auch zum plötzlichen Herztod führen. Ist eine solche Fehlbildung bekannt, kann man sie leicht behandeln. Hierzu ist in der Regel eine Operation erforderlich. Natürlich ist die Liste der möglichen Herzkrankheiten nicht abschließend und wesentlich umfangreicher. Eine Vielzahl der Herzkrankheiten wird ausgelöst durch einen ungesunden Lebensstil. Wenig Bewegung und eine falsche Ernährung können hier die auslösenden Faktoren für eine Herzkrankheit sein.

Herzerkrankung kommt schleichend

Herzkrankheiten beginnen oft schleichend. Mal da einziehen in der Brust, mal da schnell schlapp sein. Doch mit der Zeit kann man eines vornehmen, es kommt zu einer deutlichen Abnahme der Leistungsfähigkeit. Wobei es dabei nicht bleibt, sondern auch andere Symptome mit der Zeit auftreten. Wobei die Stärke der Symptome hierbei unterschiedlich ausfallen kann. So kann die Bandbreite der möglichen Symptome von Herzrasen, über Atemnot, bis hin zu einem Enge- oder einem Druckgefühl in der Brust bemerkbar machen. Die Behandlung von Herzerkrankungen ist sehr vielfältig. Handelt es sich um eine Verengung, so muss diese Verengung aufgelöst werden. Hierbei können sowohl Medikamente zum Einsatz kommen, als auch operative Verfahren. Bei Infektionen und Entzündungen erfolgt die Behandlung meist durch Antibiotika. Zudem muss in einem solchen Fall immer abgeklärt werden, ob es schon zu einer Schädigung zum Herzen gekommen ist. Ist das der Fall, geht es um die Feststellung vom Schweregrad. Im schlimmsten Fall kann es zu einer dauerhaften Schädigung vom Herzen gekommen sein. Damit es soweit nicht kommt, sollten Symptome als Warnsignale sehr ernst genommen werden. Dementsprechend frühzeitig sollte man einen Arzt für die Behandlung aufsuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.